„Das KSD Logo - sieht ja ganz nett aus, hat das auch 'ne Bedeutung?“

Die drei Striche des KSD-Logos stehen für…

1. Das KSD Motto: kreativ ● sozial ● direkt

kreativ Wir suchen und finden gemeinsam mit den Ratsuchenden, miteinander in der Dienstgemeinschaft und mit unseren Kooperationspartnern neue, kreative Lösungen und Wege,
sozial bei sozialen Fragen und Problemen,
direkt im unmittelbaren, menschlichen Kontakt.

 

 

2. Die Zeitperspektiven: Vergangenheit ● Gegenwart ● Zukunft

Vergangenheit Wir würdigen und (be-) achten die (Lebens-) Geschichten von Menschen, Familien und Systemen.
Gegenwart Wir handeln heute, konkret, alltagspraktisch.
Zukunft Unsere Arbeit ist nachhaltig und auf das Morgen ausgerichtet.

 

3. Die Akteure: Klienten ● ehren- und hauptamtliche Mitarbeiter
● Sozialleistungsträger und Kooperationspartner

Klienten Die Ratsuchenden sind für uns satzungsgemäß die eigentlichen „Auftraggeber“,
wir stärken sie in Ihrer Selbstverantwortung und sehen sie als Partner im Prozess.
Ehren- und
Hauptamtliche
Das sind in Gemeinschaft all diejenigen, die im und für den KSD aktiv sind, unabhängig
in welcher Rolle und in welchem Umfang. Wir sind juristisch ein „Verein“, wollen aber
eher eine Bewegung als eine „Institution“ sein.
Sozialleistungs-
träger und
Kooperations-
partner
Wir verfolgen oft – aber nicht immer und überall – gemeinsame Ziele und haben viele
„Schnittmengen“

Das Dreieck ist an den Seiten offen, soll zeigen: Der KSD ist ein „offenes System“, Menschen sind bei uns willkommen, wir arbeiten in Beziehung, verbindlich und verbindend, aber nicht „einkesselnd“: Menschen kommen, bilden eine Weggemeinschaft auf Zeit – und gehen. Die offenen Seiten zeigen auch, dass wir transparent arbeiten, unsere Arbeit darstellen.

Nach dem Motto: „Das Leben ist oft schon schwer genug …“ soll es Leichtigkeit und Lebendigkeit ausstrahlen; der untere Strich symbolisiert „den Boden der Tatsachen“, die anderen beiden weisen gen Himmel… Wir sind mit Hoffnung auf eine bessere Welt und Gott unterwegs….