Familiäre Bereitschaftsbetreuung (FBB)

Es kommt immer wieder vor, dass Familien in eine Krisensituation geraten und Kinder nicht mehr in ihrer Familie leben können. Die Gründe dafür können ganz unterschiedlich sein (Überförderungssituation,  konflikthafte Paarbeziehung, psychische Erkrankung, Suchterkrankung, Vernachlässigung, Misshandlung, Gewalt).

Diese Kinder werden aus ihren Familien genommen und für einen befristeten Zeitraum im Rahmen von familiärer Bereitschaftsbetreuung in einer anderen Familie untergebracht. Diese Befristungen dauern manchmal wenige Tage, manchmal auch 1,5 Jahre. Ziel ist es im Rahmen der Unterbringung der Kinder mit Hilfe von genauer Verhaltensbeobachtung und verschiedenen diagnostischen Möglichkeiten eine Entscheidung über die Perspektive der Kinder zu treffen.

Die familiäre Bereitschaftsbetreuung ist dabei eine Stelle, die Kindern in dieser Situation zunächst Schutz- und Sicherheit bietet. Die Kinder werden im Rahmen von familiärer Bereitschaftsbetreuung zunächst in der Familie unterstützt, außerdem wird die Vermittlung in eine Dauerpflegefamilie oder die Rückführung in den elterlichen Haushalt begleitet. Es werden Säuglinge in familiäre Bereitschaftsbetreuung vermittelt, jedoch auch Kinder im Grundschulalter.

Wir suchen immer wieder Familien, die sich vorstellen können, Kinder für einen befristeten Zeitraum in ihrer Familie aufzunehmen. Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben und Sie mehr über den Bereich familiäre Bereitschaftsbetreuung wissen möchten, rufen Sie uns an und vereinbaren ein unverbindliches Informationsgespräch.

Sollten Sie Frau Kehlbreier oder Frau Rüberg nicht im Büro erreichen, sind sie zu folgenden Zeiten unter folgenden Nummern erreichbar:

Montag – Dienstag von jeweils 8:00 – 17:00 Uhr = Frau Rüberg (0176 / 10021972)
Mittwoch – Donnerstag jeweils von 8:00 – 17:00 Uhr = Frau Kehlbreier (0176 / 10021971)
Freitags von 8:00 – 13:00 Uhr = Frau Kehlbreier (0176 / 10021971)

 

Veranstaltungen für FBB-Familien

 

Mittwoch 18.01.2017 ab 9.00 Uhr
Stadthausstraße 2, 59065 Hamm
Neujahrsfrühstück

Mittwoch, 22.03.2017 oder 29.03.2017, 19.00 Uhr
Stadthausstraße 2, 59065 Hamm
Fortbildung zum Thema Bindung
Andrea Rüberg & Svenja Schmidt

Montag,16.02.2017
Erstes Treffen zur Gründung einer Intervisionsgruppe
Die Folgetermine werden an diesem Tag gemeinsam festgelegt

Erste-Hilfe-Kurs für FBB-Familien
Geplante Termine: 06.02.2017 / 15.05.2017 / 18.09.2017 / 09.10.2017
jeweils 17:00 Uhr, Stadthausstraße 2, 59065 Hamm

16.11.2017 oder 22.11.2017;
19:00 Uhr, Stadthausstraße 2, 59065 Hamm
Fortbildung zur Wahnehmungs- und Bewegungsentwicklung
von Kindern im Alter von 0 – 12 Monaten
Susanne Kehlbreier & Stefanie Holtei

Informationen und Anmeldung:

Susanne Kehlbreier            Tel. 02381 929792-45
Andrea Rüberg                    Tel. 02381 929792-46