Stellenmarkt

Beim KSD gibt es unterschiedliche Formen der Mitarbeit:

1. Angestellte im sozialversicherungspflichtigen Beschäftigungsverhältnis
Der KSD beschäftigt qualifizierte pädagogische Fachkräfte (überwiegend Fachrichtung Sozialarbeit / Sozialpädagogik, sowie Fachkräfte mit vergleichbaren Qualifikationen und Abschlüssen), Juristen, Erzieherinnen und Verwaltungskräfte. Weitere Infos dazu auch unter „Infos Bewerber_innen“ und Arbeitgeberprofil“. Wenn Bewerbverfarhren eröffnet werden, finden sie nachstehend die Stellenausschreibungen.

2. Pflegefamilien
3. Ehrenamtliche / Volunteers
4. Praktikant_innen
_____________________________________________

Neue Aufgabe gesucht?! Wir suchen ab sofort eine/n

 

Hausmeister/-in (Pdf-Download)

 

Absolventen / Absolventin BA Soziale Arbeit

(Schuldner-, Insolvenz- und Sozialberatung) oder mit vergleichbaren Kompetenzen und Abschlüssen im Bankwesen und / oder Recht (Pdf-Download)

 

Absolventen / Absolventin BA Soziale Arbeit

(Projekt Bildungsbegleitung) oder mit vergleichbarem Abschluss z. B. Dipl.-Sozialarbeiter/in • Dipl.-Sozialpädagoge/in (Pdf-Download)

 

 

Familien für die Arbeit im Pflegekinderdienst 

Wir suchen auch kontinuierlich für die Arbeit im Pflegekinderdienst (Dauerpflege, Bereitschaftspflege und Kinderschutzfamilien) Familien, die ein Kind vorübergehend oder für längere Zeit in den eigenen Haushalt aufnehmen und betreuen. Dabei handelt es sich zwar nicht um sozialversicherungspflichtige Beschäftigungen, die mit einer Anstellung beim KSD verbunden sind, jedoch um umfangreiche, sinnstiftende Tätigkeiten, für die Aufwandsentschädigungen und Erziehungsbeiträge gezahlt werden. Für die Pflegeformen gibt es unterschiedliche Rahmenbedingungen; mehr dazu erfahren Sie auf den Seiten „Pflegekinder“ und bei  uns! 

Für diese Aufgaben bringen Sie mit:

  • Freude am Zusammenleben mit Kindern
  • Bereitschaft zum Austausch mit uns
  • Bereitschaft zur Zusammenarbeit mit der Herkunftsfamilie
  • Offenheit & Empathie und eine wertschätzende, ressourcenorientierte Haltung
  • Flexibilität und Mobilität bzgl. anstehender Termine


Wir bieten Ihnen:

  • eine erfüllende Tätigkeit
  • intensive Schulung und Vorbereitung
  • Beratung durch erfahrene Fachkräfte
  • den Austausch mit anderen Pflegefamilien
  • eine angemessene Aufwandsentschädigung auf der Basis des SGB VIII
  • ein umfangreiches Fortbildungsprogramm


Bei Interesse rufen Sie uns gerne ganz unverbindlich an!

Auskünfte erteilt Frau Bunte & Team, Telefon: 02381 / 929792-40, bunte@ksd-sozial.de, Marktplatz 9 – 59065 Hamm

Ehrenamtliche Mitarbeit

Wir suchen regelmäßig ehrenamtliche MitarbeiterInnen und bieten damit umfangreiche Möglichkeiten für bürgerschaftliches Engagement, zum Beispiel in dem Sie eine Rechtlichen Betreuug übernehmen, in den Bildungsprojekten (Spiel- und Lernhilfe) mitwirken oder in den Babykörben in Werne, Lünen oder Hamm mitarbeiten.

Hier ein Beispiel bezogen auf das Hummelstübchen, unseren Babykorb in Hamm:

  • Sie suchen eine sinnstiftende, ehrenamtliche Aufgabe?
  • Sie mögen Kinder und arbeiten gerne im Team?
  • Sie haben im Monat zwei Mal zwei Stunden Zeit?


Dann sind Sie bei uns richtig –  denn wir suchen SIE!

Das Hummelstübchen ist ein Ehrenamtsprojekt des Katholischen Sozialdienst. Wir sind derzeit dreizehn Mitarbeiter_innen und sammeln gebrauchte Kleidung für Kids von 0 – 6. Diese verkaufen wir für wenig Geld. Mit den Erlösen werden Familien mit Neugeborenen unterstützt, die in Not geraten sind.

Haben wir Ihr Interesse geweckt, dann rufen Sie doch einfach an. In einem persönlichen Gespräch können Sie uns kennen lernen.

  • Maria-Elisabeth Lang & Ulrike Stolp
  • Telefon: 02381 / 92451-0, lang@ksd-sozial.de
  • Stadthausstraße 2 – 59065 Hamm

 

 

 

 

 

 

PraktikantInnen

Gerne begleiten und unterstützen wir zukünftige KollegInnen auf ihrem Weg in den Beruf. Wir freuen uns über Mitarbeit, Impulse, Ideen und den frischen Wind, den viele PraktikantInnen mitbringen. Sie bereichern unsere Arbeit.

In unseren Diensten lassen sich vielfältige hilfreiche Praxiserfahrungen gewinnen und insbesondere für Studierende im Praxissemester* gibt es eine „Win-win-Situation“: Sie lernen einerseits die praktische Alltagsarbeit hautnah unter qualifizierter Anleitung kennen und übernehmen Teilaufgaben, die Ratsuchenden andererseits erhalten über den aktuellen Personaleinsatz hinaus Unterstützung.

Es ist uns ein wichtiges Anliegen, Sie fachlich und persönlich durch die Praxisphase zu begleiten, deswegen wird für jeden und jede PraktikantIn ein persönliche/r AnleiterIn bestimmt. Das schließt aber nicht aus, Sie auch bei anderen Fachkräften mitarbeiten und Einblicke in andere Fachdienste bekommen. Sie erhalten von uns vertrauliche Rückmeldungen zu Ihrer Entwicklung im Praktikum und selbstverständlich ein Zeugnis zum Abschluss. Unser Versicherungsschutz gilt natürlich auch für PraktikanntInnen. Wir erwarten unsererseits die Einhaltung des Datenschutzes und der KSD-Regelungen zum grenzachtenden Umgang.

Im Bereich des Angebotes „Frauenzimmer“ ist ggf. eine Kopplung des Praktikums mit der Tätigkeit der Bereitschaft an den Wochenenden möglich (vor, während oder im Anschluss an das Praktikum). Der Bereitschaftsdienst fußt auf einer Anstellung im Rahmen einer geringfügigen Beschäftigung (sog. 450-Euro-Job). Nähere Infos dazu erhalten Sie beim Fachdienst.

Aktuell bieten wir keine Plätze für Dualstudierende an, da es sich in aller Regel um Anstellungsverhältnisse mit größerem Kostenaufwand handelt.

* Absolventinnen eines Praxissemesters können in allen Fachdiensten eingesetzt werden. Dies gilt auch für PraktikantInnen, die bereits eine Ausbildung oder ein anderes Studium absolviert haben. Lernende, die ein Vorpraktikum vor dem Studium, ein Schülerpraktikum oder ähnliche Praktika absolvieren möchten, können in den Stadtteilbüros eingesetzt werden. Dies geschieht vorrangig zum Schutz vor Überforderung und um die Einsatzzeit der PraktikantInnen sinnvoll zu gestalten. Abweichungen im Einzelfall sind abhängig von Vorerfahrungen nach Absprache möglich.

Wenn Sie sich für ein Praktikum interessieren, können Sie uns anrufen, schreiben oder mailen. Bitte geben Sie in jedem Fall an, in welchem Zeitraum und Umfang Sie ein Praktikum absolvieren möchten und für welchen KSD-Fachbereich Sie sich vorrangig interessieren.

InitiativbewerberInnen

… sollten Ihr Interesse an der Mitarbeit mittels eines Anschreibens und eines aussagekräftigen Lebenslaufes deutlich machen. – Die Zusendung der kompletten Bewerbungsunterlagen ist nicht erforderlich.