Hilfen für Kinder, Jugendliche und Familien

Die Aufgaben, die der KSD über lange Jahre in enger Kooperation und in Bürogemeinschaften mit der Stadt Hamm, Jugendamt, und der Diakonie Ruhr Hellwig in gemeinsamer Verantwortung ausgeführt hat, werden seit dem 01.01.2021 komplett von der Stadt Hamm wahrgenommen. Dort trägt der Bereich die Bezeichnung „Allgemeiner Sozialer Dienst“ (ASD).

AnsprechpartnerInnen und Kontaktdaten finden sie unter

www.stadt.hamm.de und unter serviceportal.hamm.de

Zentrale Rufnummer der Stadtverrwaltung: 02381 / 17-0
Servicetelefon Stadtverwaltung: 02381 / 17-7777
Mailadresse: info@stadt.hamm.de
Anschrift: Stadt Hamm, Theodor Heuss-Platz 16, 59065 Hamm

Die ASD hat die Aufgabe, mit den Möglichkeiten und Vorgaben des Kinder- und Jugendhilfegesetzes (SGB VIII) junge Menschen – Kinder und Jugendliche – in ihrem Recht auf Förderung in ihrer Entwicklung und auf Erziehung zu eigenverantwortlichen und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeiten zu unterstützen. Dazu gehört auch der Schutz von Kindern und Jugendlichen vor Gefahren. Da die Pflege und Erziehung junger Menschen zu aller erst Rechte und Pflichten der Eltern sind, unterstützt die Kinder- und Jugendhilfe diese darin und strebt an, die Familien in ihrer Erziehungskompetenz zu stärken.

In der Stadt Hamm gibt es derzeit sechs Regionalteams, einerseits, um eine bessere Erreichbarkeit für die ratsuchenden Menschen zu gewährleisten und andererseits, um in den jeweiligen Bezirken die Vernetzung und Kooperation mit anderen Institutionen, Ämtern und Akteuren zu erleichtern. Die sechs Regionalteams sind:

  • Team 1 – Uentrop-Rhynern, Alter Grenzweg 2
  • Team 2 und 6  – Stadtmitte-Westen, Caldenhofer Weg 10
  • Team 3 – Bockum-Hövel, Teichweg 1
  • Team 4 – Hamm-Norden / Heessen, Sorauer Str. 14
  • Team 5 – Pelkum-Herringen, Dortmunderstr. 245

Darüber hinaus ergibt sich eine Erreichbarkeit über die Rufbereitschaft des Jugendamtes Hamm/Abteilung Familienhilfe unter der Telefonnummer 176299.